Ausbildung zum Heilpraktiker

Die Ausbildung zum Heilpraktiker dauert mehrere Jahre. Es gibt dafür verschiedene Arten von Schulen. Man kann die Ausbildung im Abend- und Wochenend-Unterricht absolvieren oder ein Fernstudium belegen, das mehrere Praxis-Seminare enthält. Am Ende der Ausbildung steht die Prüfung vor dem Gesundheitsamt. Ohne diese Prüfung darf kein Heilpraktiker praktizieren. Um Heilpraktiker zu werden, muss man nicht vorher Medizin studiert haben. Aber es gibt Ärzte, die zusätzlich eine Ausbildung zum Heilpraktiker absolvieren. So erweitern sie das Spektrum ihrer Behandlungsmöglichkeiten.